Die Idee von Grillenöd

mensch · natur · kultur

··

 

Veranstaltung für Kinder

In den Sommerferien gibt es auf Grillenöd einmal ein einwöchiges Programm nur für Kinder: das Kindercamp.

Kinder zwischen 6 und 15 Jahren haben die Möglichkeit in einer Gruppe all das zu erleben, was im Alltag oft zu kurz kommt: Mal endlos miteinander spielen, auf einem Baum sitzen, Kirschen essen, ein Lager hinter den Strohballen einrichten, Kühe umtreiben, im Heu schlafen, Eier aus den Nestern holen, Esel reiten, den Gänseküken eine Badepfütze bauen – wirkliche Bezüge und Natürlichkeit erleben.

Unter der Leitung von Mona Zimen wird die Veranstaltung von Künstlern und Handwerkern mit betreut. Fachliche Angebote im Wechsel mit freiem Spiel fördern die schöpferische Entwicklung der Kinder.

… zum Artikel natur+kosmos: Zwei für die Kinder

… zum Artikel country: Mein Landleben

Aktuell

Fotogalerie

Die Fotogalerie zeigt die schönsten Bilder der Sommercamps, die seit über 20 Jahren auf Grillenöd stattfinden.
Die Ateliertage für Erwachsene wurden das erste Mal im Frühjahr 2018 veranstaltet.

Sommercamps

Rückblick auf die Kindercamps der letzten Jahre

Grillenöder Ateliertage

Einblick in Schaffensprozesse

Kinder von Grillenöd e.V.

Der Verein arbeitete gemeinnützig von 2003 bis 2017.

Der Verein Kinder von Grillenöd e.V. fördert die Begegnung von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Ländern und sozialen Schichten.

Der Verein arbeitet zusammen mit Pädagogen, Künstlern und Handwerkern in speziellen Themenwochenenden und einwöchigen Veranstaltungen mit Kindern von 6 bis 15 Jahren.

Hauptanliegen ist, ein intensives Erleben von sozialem Miteinander und kreativer Selbsterfahrung auf der Grundlage einer natürlichen Umgebung zu ermöglichen.

Ebenso soll den Kindern die Erfahrung eines positiven bewussten Kindseins und eines Eingebundensein in die Gemeinschaft vermittelt werden. Darum gehört zum pädagogischen Programm auch die Eingliederung und Förderung bedürftiger Kinder.